Home / Allgemein / Die Feiertage kommen – genießen und doch nicht zunehmen?

Die Feiertage kommen – genießen und doch nicht zunehmen?

21.12.2011 | Keine Kommentare

Was gibt es schöneres, als die weihnachtlichen Festtage mit allen Sinnen zu genießen? Bei vielen ist jedoch die Freude ein wenig getrübt - die Sorge ums Zunehmen bei allzu üppigen Festtagsschmankerl dämpft die Stimmung. Spar dir den Kummer! Ich habe ein paar Tricks, die dir helfen, an den Feiertagen Kalorien zu sparen. Wichtig: Genieße diese Tage!

Die Betonung liegt auf Genießen! Koste deine Festtagsköstlichkeiten wirklich mit allen Sinnen aus: Wie duftet das Essen? Wie schmecken die Speisen? Säuerlich, etwas bitter, oder süß? Versuche bewusst und langsam zu essen, dann isst du automatisch weniger, aber mit vollem Genuss!

Wenn’s ums Kalorien Sparen geht, kannst du folgendes probieren:

  1. Bevorzuge Gebratenes statt Frittiertem, mache die Gemüseportion größer und sei zurückhaltender bei den Beilagen, wie Nudeln, Knödel und Co.
  2. Greife mehr zu Bio-Fischen, sie stammen aus Österreich und sind reich an wertvollen Omega 3 Fettsäuren. Die kannst du mit gutem Gewissen genießen. Hier ein köstliches Rezept: Gebratener Bio-Saibling in Kräuterkruste.
  3. Bei den Keksen nimm dir die “Nussigen” wie Nusskipferl oder Nusskugeln, sie enthalten etwas mehr Eiweiß und machen dich länger satt.
  4. Versuche zwischen den Mahlzeiten wirklich 4 Stunden Pause einzuhalten, trinke hier nur reines Wasser (ohne Zucker, ohne Süßstoffe, etc.).
  5. Lange Winterspaziergänge stärken deine Muskeln und verbrauchen natürlich auch gleich Kalorien. Genieße die herrlichen Wintertage, hole so richtig tief Luft und lass die Sonne in dein Herz, das geht mit einem Lächeln auch an nebligen Tagen!

Somit wünsche ich dir frohe Weihnachtstage und genieße sie mit allen Sinnen!

Antwort schreiben 16896 Aufrufe gesamt, 1 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Spam Protection by WP-SpamFree

Bitte bleiben Sie bei Ihren Kommentaren sachlich und bemühen Sie sich um eine faire Diskussionsatmosphäre. Die VIENNA-Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwider laufen, zu entfernen. Beachten Sie bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Verfasser haften für sämtliche von ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Die VIENNA-Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten.