Home / Allgemein / Biologische Wertigkeit von Lebensmittel - was ist das?

Biologische Wertigkeit von Lebensmittel - was ist das?

12.04.2013 | Keine Kommentare

Die biologische Wertigkeit eines Lebensmittels ist ein Maß dafür, wie viel Gramm körpereigenes Eiweiß aus 100g Eiweiß eines Lebensmittels aufgebaut werden kann. Sie ist umso höher, je ähnlicher das Nahrungseiweiß unserem Körpereiweiß ist.

Proteine ( = Eiweiß) sind komplexe Naturstoffe, die im Gegensatz zu Fett und Kohlenhydrate keine wichtige Energiequelle für den Menschen darstellen, sondern als das Baumaterial für unsere Organe, Muskeln, Haut, Haare, Bindegewebe, Nägel und Blut dienen. Hormone und Enzyme bestehen ebenfalls aus Eiweiß. Und unser Immunsystem und Blutgerinnungssystem kann nur mit Eiweiß optimal funktionieren. Insofern hat Eiweiß eine “tragende” Rolle für unseren Körper. ;-)

Betrachtet man tierische und pflanzliche Eiweiße, so besitzen tierische Eiweißquellen allgemein eine höhere biologische Wertigkeit. Als Referenzwert dient das Hühnerei mit einer biologischen Wertigkeit von 100, da es vom Körper optimal verwertet werden kann.

Durch eine Kombination von pflanzlichen und tierischen eiweißreichen Nahrungsmitteln kann die biologische Wertigkeit erhöht werden. Zum Beispiel mischt man Erdäpfel mit Ei, oder  Milch mit Getreide, oder Bohnen mit Mais, so ist die biologische Wertigkeit höher als nur von Ei alleine.

Biologische Wertigkeit einzelner Nahrungseiweiße
Hühner-Vollei: 100
Schweinefleisch: 85
Kartoffeln: 76
Kuhmilch: 72
Bohnen: 72
Weizenmehl (82 Prozent Ausmahlung): 47

Biologische Wertigkeit von Mischungen verschiedener Eiweißquellen
1/3 Vollei + 2/3 Erdäpfel: 136
3/4 Milch  + 1/4 Weizenvollmehl: 125
2/3 Vollei  + 1/3 Weizen : 123
1/2 Bohnen  + 1/2 Mais: 99

Mein Tipp:
Ich empfehle Nahrungsmittel aus biologischem Anbau
wie Ja! Natürlich Produkte, da Bio-Obst, Bio-Gemüse und Bio-Getreide ohne chemisch synthetische Spritz- und Düngemittel angebaut werden und gentechnik frei sind!
Probieren Sie Bio-Erdäpfel-Eier Gerichte, oder auch Bio-Erdäpfelpüree (Erdäpfel und Milch), oder Bio-Vollkornpalatschinken (Milch und Weizen oder Dinkel), schmeckt herrlich und liefert wichtiges Eiweiß.

Achten Sie bewusst drauf, dass Sie Ihrem Körper Eiweiß als “Baustoff” zur Verfügung stellen. Er wird es Ihnen mit Gesundheit und Wohlbefinden danken!

Bildquelle: ©iStockphoto.com/krivicm

Antwort schreiben 86898 Aufrufe gesamt, 19 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Spam Protection by WP-SpamFree

Bitte bleiben Sie bei Ihren Kommentaren sachlich und bemühen Sie sich um eine faire Diskussionsatmosphäre. Die VIENNA-Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwider laufen, zu entfernen. Beachten Sie bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Verfasser haften für sämtliche von ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Die VIENNA-Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten.